Das neue Pfarrdienstgesetz der EKD

Bisher war das Pfarrdienstrecht Sache der einzelnen Landeskirchen. Von Landeskirche zu Landeskirche gab es unterschiedliche Regelungen. Hinter dem neuen EKD-Pfarrdienstgesetz steht die Bestrebung, das Pfarrdienstrecht für die gesamte EKD zu vereinheitlichen.

Der erste Entwurf „Pfarrdienstgesetz.EKD vom 18. Aug. 2009“ wurde von verschiedenen Gremien der EKD erstellt. Dann wurde er den 22 Landeskirchen zur Stellungnahme zugeleitet.

In der ELKB z.B. wurde dieser Entwurf nicht der Landessynode, dem gesetzgebenden Organ der ELKB, zur Prüfung vorgelegt. Eine Stellungnahme der Verwaltung (Landeskirchenrat) und die Zustimmung zu dieser Stellungnahme durch den geschäftsführenden Ausschuss der Landessynode (Landessynodalausschuss) ersetzten – völlig legal – die Stellungnahme des Gesetzgebers.

Aufgrund der Stellungnahmen der Landeskirchen wurde der Entwurf überarbeitet: „Entwurf Pfarrdienstgesetz.EKD vom 16. Aug. 2010“.Anschließend überprüften verschiedene Gremien der EKD den Entwurf erneut. In dieser neuen Fassung wurde er der Synode der EKD zur Abstimmung vorgelegt.

Pfarrdienstgesetz der EKD (Vorlage zur Beschlussfassung durch die EKD-Synode Stand        Oktober 2010, inklusive Begründung) zum Download hier

Das neue Pfarrdienstgesetz.EKD war nicht das Schwerpunktthema der Synode vom 7. bis 10. Nov. 2010 in Hannover. Nur der siebte unter 14 Tagesordnungspunkten.

Auf allen Entwurfsstufen ist der Text des neuen Pfarrdienstgesetz.EKD geheim. Selbst die Synodalen der EKD bekamen den Text erst Mitte Oktober 2010.

Am 10. Nov. 2010 (= Geburtstag von Martin Luther im Jahr 1483) beschloss die Synode der EKD ohne ausführliche Debatte das neue Pfarrdienstgesetz.EKD einstimmig.

Pfarrdienstgesetz der EKD (endgültiger Text durch Beschluss der Synode vom 10.       November 2010) zum Download hier

Vgl. zum Pfarrdienstgesetz die kritischen Stellungnahmen von Rainer Mischke und Gisela Kittel zum Download hier

Mit kritischen Stellungnahmen wandte sich auch eine „Initiative für ein gerechtes Kirchenrecht in der Ev. Kirche in Hessen und Nassau“ an:

Das Präsidium der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland am 1. Juni 2013;

Zum Download hier

Den früheren Vizepräses des Präsidiums der Synode der EKD, Herrn Günther Beckstein, am 24. August 2013;

Zum Download hier

Den Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, am 24. August 2013.

Zum Download hier

Den neuen Ratsvorsitzenden der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm am 5. Mai 2015

Zum Download hier

Der Verein „D.A.V.I.D. gegen Mobbing in der Evangelischen Kirche e.V.“ veröffentlicht diese Schreiben in Absprache mit der Initiative an dieser Stelle seiner Home-Page.