Konfliktfall Burgholzhausen – Hoch-Taunuskreis (Dokumente)

Dokumente zum geschilderten Gemeindekonflikt in Burgholzhausen

 Die folgenden Dokumente bieten die Quellen, auf die im Buch: Kirche der Reformation?, S.319-328, nur verwiesen werden konnte.

          Die Namen der handelnden Personen haben wir in den entsprechenden Dokumenten allerdings weitgehen unkenntlich gemacht. Es handelt sich zwar um damals veröffentlichte Namen, die in der Gemeinde, Region und Landeskirche  bekannt, im Fortgang des gesamten Geschehens aber nicht relevant sind, da jederzeit austauschbar.

       Das Beispiel „Burgholzhausen“ ist eines von vielen dem Verein „D.A.V.I.D. gegen Mobbing in der evangelischen Kirche e.V.“ bekannten Fällen, an denen die Tragik der fehlenden Basisdemokratie in der evangelischen Kirche deutlich wird.

Die hier benutzten Dokumente sollen lediglich den offenen Umgang seitens der Gemeindeglieder und ihrer Initiative einschließlich der Sicht von außen, hier der Tageszeitung, belegen. 

1 Gemeindebrief Nr. 162/Juli-August 2011, 5 u. 6.

        1.1 Fortsetzung

        2 Gemeindebrief Nr. 163/Dezember 2011 – Februar 2012, 7.

        4 Taunus-Zeitung (TZ) 22. 08. 2012 “Reinigendes Gewitter”.

        5 Einladung der “Initiative gegen Mobbing in der Ev. Kirche Burgholzhausen” zu einer

           Versammlung für den 20. August 2012.

        5.1 Fortsetzung

        6 TZ, 21. 09. 2012 “Da braucht man Gottvertrauen”.

        7 TZ, 21. 12. 2012 “Keine bessere Lösung gefunden”.

        7.1 Fortsetzung

        8 Brief der Initiative an das Kirchliche Verwaltungs- und Verfassungsgericht vom 14.

  1. 2013.

        9 Frankfurter Neue Presse, Hochtaunus, am 26. 03. 2014 “Konflikt ist entglitten”.

        9.1 Ebenda: “Gemeindeleben ist tot”.

 

Alle Dokumente zum Download